Lob statt Strafe

Der Hund lernt schnell, freudig und nachhaltig durch
Lob und Belohnung.

 

Eine Erziehung, die auf Bestrafung aufgebaut
ist, wird ihr Ziel verfehlen. Der Hund lernt lediglich
seinen Herrn zu fürchten, eine dauerhafte
Verhaltensänderung tritt aber nicht ein. Das ist oft
der Anfang vom Ende einer guten Beziehung.

 

Nur wenn der Mensch die emotionale Befindlichkeit
seines Hundes erkennt, hat er eine Chance, Einfluss
auf dessen Verhalten zu nehmen.